Facebook

*Ochtruper Damen entscheiden sich für Landesliga*

Durch den Gewinn der Bezirksligameisterschaft in der vergangenen Saison haben sich die SCA-Basketballerinnen auch das Ticket für die Landesliga gesichert. Der Sprung von der Bezirksliga in die Landesliga ist jedoch keine leichte Aufgabe. Die Mannschaften sind breiter aufgestellt, deutlich schneller und athletischer.

In den vergangenen Wochen hat Trainer Oeinck daher die Bereitschaft der Mannschaft geprüft, sich dieser Herausforderung zu stellen. Die persönlichen Planungen der Spielerinnen waren bis zuletzt aufgrund von Schul- oder Studienabschlüssen sowie ihrer beruflichen Situation ungewiss. 

Nach der Teambesprechung in der letzten Woche steht jedoch fest, dass die Mannschaft größtenteils zusammenbleibt und auf jeden Fall in der Landesliga antreten will. Lediglich die Zukunft von Aufbauspielerin Mareen Leusder ist noch unklar, und Paula Terkuhlen wird erst ab der zweiten Hälfte der Saison zur Mannschaft stoßen.

Ich bin davon überzeugt, dass wir eine wettbewerbsfähige Mannschaft für die Landesliga aufstellen können. Zwar müssen wir sportlich kleinere Brötchen backen, aber wir haben die Möglichkeit, den individuellen Fortschritt jeder Spielerin voranzutreiben. Es ist wichtig, dass die Spielerinnen in der kommenden Vorbereitung dranbleiben und weiter hart arbeiten.

Trainer Oeinck plant auch eine Weiterentwicklung des Trainerpostens. Ab Juni, wenn die Damen mit der Vorbereitung auf die neue Saison beginnen, möchte er die Traineraufgabe möglichst nicht mehr alleine, sondern in einem Trainerteam übernehmen. In der vergangenen Spielzeit habe ich festgestellt, dass ich mir in manchen Situationen Unterstützung von einem Partner oder einer Partnerin gewünscht hätte, um noch besser auf die individuellen Bedürfnisse der Spielerinnen eingehen zu können und fundierte Trainings- und Spielentscheidungen zu treffen. Wir befinden uns im Gespräch mit sehr erfahrenen Personen, die ich sehr schätze und mit denen ich mir eine Zusammenarbeit gut vorstellen kann.

Falls es in Ochtrup und Umgebung interessierte Mädchen und Frauen (ab 17 Jahren) mit oder ohne Basketballerfahrung gibt, die Lust haben, Basketball in einer tollen Gemeinschaft auszuprobieren und zu spielen, dann traut Euch und kommt vorbei. 
Unsere Trainingszeiten findet ihr hier: https://basketball.arminia-ochtrup.de/trainingszeiten/

*Ochtruper Damen entscheiden sich für Landesliga*

Durch den Gewinn der Bezirksligameisterschaft in der vergangenen Saison haben sich die SCA-Basketballerinnen auch das Ticket für die Landesliga gesichert. Der Sprung von der Bezirksliga in die Landesliga ist jedoch keine leichte Aufgabe. Die Mannschaften sind breiter aufgestellt, deutlich schneller und athletischer.

In den vergangenen Wochen hat Trainer Oeinck daher die Bereitschaft der Mannschaft geprüft, sich dieser Herausforderung zu stellen. Die persönlichen Planungen der Spielerinnen waren bis zuletzt aufgrund von Schul- oder Studienabschlüssen sowie ihrer beruflichen Situation ungewiss.

Nach der Teambesprechung in der letzten Woche steht jedoch fest, dass die Mannschaft größtenteils zusammenbleibt und auf jeden Fall in der Landesliga antreten will. Lediglich die Zukunft von Aufbauspielerin Mareen Leusder ist noch unklar, und Paula Terkuhlen wird erst ab der zweiten Hälfte der Saison zur Mannschaft stoßen.

"Ich bin davon überzeugt, dass wir eine wettbewerbsfähige Mannschaft für die Landesliga aufstellen können. Zwar müssen wir sportlich kleinere Brötchen backen, aber wir haben die Möglichkeit, den individuellen Fortschritt jeder Spielerin voranzutreiben. Es ist wichtig, dass die Spielerinnen in der kommenden Vorbereitung dranbleiben und weiter hart arbeiten."

Trainer Oeinck plant auch eine Weiterentwicklung des Trainerpostens. Ab Juni, wenn die Damen mit der Vorbereitung auf die neue Saison beginnen, möchte er die Traineraufgabe möglichst nicht mehr alleine, sondern in einem Trainerteam übernehmen. "In der vergangenen Spielzeit habe ich festgestellt, dass ich mir in manchen Situationen Unterstützung von einem Partner oder einer Partnerin gewünscht hätte, um noch besser auf die individuellen Bedürfnisse der Spielerinnen eingehen zu können und fundierte Trainings- und Spielentscheidungen zu treffen. Wir befinden uns im Gespräch mit sehr erfahrenen Personen, die ich sehr schätze und mit denen ich mir eine Zusammenarbeit gut vorstellen kann."

Falls es in Ochtrup und Umgebung interessierte Mädchen und Frauen (ab 17 Jahren) mit oder ohne Basketballerfahrung gibt, die Lust haben, Basketball in einer tollen Gemeinschaft auszuprobieren und zu spielen, dann traut Euch und kommt vorbei.
Unsere Trainingszeiten findet ihr hier: basketball.arminia-ochtrup.de/trainingszeiten/
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Hallo liebe Basketballfreunde,
kaum zu glauben, aber es ist soweit😱!
Diesen Samstag, am 27.04., brennt der Ball🔥 zwischen SCA Ochtrup🐑💙 und ETB SW Essen🏀. 
Die u12/u14w dibbelt um 12:00 Uhr in der Realschulhalle ⛹️‍♀️⛹️‍♂️.
Wir hoffen auf eine laute Halle und freuen uns darauf, euch wiederzusehen!

Hallo liebe Basketballfreunde,
kaum zu glauben, aber es ist soweit😱!
Diesen Samstag, am 27.04., brennt der Ball🔥 zwischen SCA Ochtrup🐑💙 und ETB SW Essen🏀.
Die u12/u14w dibbelt um 12:00 Uhr in der Realschulhalle ⛹️‍♀️⛹️‍♂️.
Wir hoffen auf eine laute Halle und freuen uns darauf, euch wiederzusehen!
... mehr anzeigenweniger anzeigen

𝗕𝗮𝘀𝗸𝗲𝘁𝗯𝗮𝗹𝗹𝗲𝗿𝗶𝗻𝗻𝗲𝗻 𝗱𝗲𝘀 𝗦𝗖𝗔 𝗢𝗰𝗵𝘁𝗿𝘂𝗽 𝗵𝗼𝗹𝗲𝗻 𝗕𝗲𝘇𝗶𝗿𝗸𝘀𝗹𝗶𝗴𝗮𝗺𝗲𝗶𝘀𝘁𝗲𝗿𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁
Ochtrup, 26. März 2024 – Mit einem deutlichen 47:23-Sieg gegen den zweitplatzierten SV Eintracht Erle krönten sich die Damen-Basketballerinnen des SCA Ochtrup am vergangenen Samstag nach einer spannenden Saison zur Bezirksligameisterin.
𝗗𝗼𝗺𝗶𝗻𝗮𝗻𝘁𝗲 𝗟𝗲𝗶𝘀𝘁𝘂𝗻𝗴 𝘃𝗼𝗻 𝗕𝗲𝗴𝗶𝗻𝗻 𝗮𝗻
Vor heimischem Publikum zeigten die Ochtruperinnen von Anfang an, wer das Spielfeld dominieren würde. Dank einer aggressiven Verteidigung ließen sie den Gästen nur magere sechs Punkte im ersten Viertel. Im Gegenzug spielten sie souverän auf und punkteten aus allen Positionen. Das Zwischenergebnis nach zehn Minuten: 13:6.
Erle kämpft sich zurück, Ochtrup behält die Kontrolle
Im zweiten Viertel steigerten die Gäste aus Erle ihre Leistung deutlich. Mit einem Dreier und einer aggressiveren Verteidigung setzten sie die Ochtruperinnen unter Druck. Doch die Gastgeberinnen zeigten prompt Reaktion. Starke Aktionen unter dem Korb von Paula Leusder und Luise Münstermann sowie erfolgreiche Korbwürfe von Christin Dankbar und Mareen Leusder sorgten für ein beruhigendes 27:16 zur Halbzeit.
𝗦𝘁𝗮𝗿𝗸𝗲 𝗗𝗲𝗳𝗲𝗻𝘀𝗶𝘃𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗡𝗮𝗱𝗶𝗻𝗲 𝗚𝗮𝘂𝗽𝗲𝗹 𝘀𝗶𝗰𝗵𝗲𝗿𝗻 𝗱𝗲𝗻 𝗦𝗶𝗲𝗴
Auch nach der Pause blieb die Partie spannend. Beide Teams kämpften verbissen um jeden Punkt. Dank einer starken Leistung von Nadine Gaupel, die in der Schlussphase sechs Punkte erzielte, und einer tollen Defensivleistung der gesamten Mannschaft bauten die Ochtruperinnen ihren Vorsprung weiter aus. Nach dem dritten Viertel stand es 38:21.
𝗢𝗰𝗵𝘁𝗿𝘂𝗽𝗲𝗿𝗶𝗻𝗻𝗲𝗻 𝗳𝗲𝗶𝗲𝗿𝗻 𝗠𝗲𝗶𝘀𝘁𝗲𝗿𝘁𝗶𝘁𝗲𝗹
Im letzten Abschnitt ließen die Gastgeberinnen nichts mehr anbrennen. Dank ihrer Dominanz unter dem Korb kamen sie weiterhin zu erfolgreichen Aktionen. Die Gäste aus Erle kämpften bis zum Schluss, konnten aber dank der starken Defensivleistung der Ochtruperinnen nur noch zwei weitere Punkte erzielen.
Mit dem Schlusspfiff stand es 47:23 für Ochtrup. Die Freude über den Sieg und den damit verbundenen Meistertitel war riesig.

𝗧𝗿𝗮𝗶𝗻𝗲𝗿 𝗢𝗲𝗶𝗻𝗰𝗸: 𝗦𝘁𝗼𝗹𝘇 𝗮𝘂𝗳 𝗱𝗶𝗲 𝗠𝗮𝗻𝗻𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁
Wir sind total glücklich und froh über das Ergebnis, sagte Trainer Oeinck nach dem Spiel. Dank der tollen Unterstützung des Publikums und einer starken Mannschaftsleistung konnten wir heute deutlich gewinnen und uns die Tabellenführung und den Meistertitel in dieser Saison sichern. Ich bin unglaublich stolz auf die Mannschaft.
Feierlichkeiten im Restaurant Kos
Im Anschluss an die ersten Feierlichkeiten in der Halle ließen die Damen den Abend gemeinsam im Restaurant Kos auf der Kegelbahn ausklingen.

Gaupel, N. 12| Terkuhlen, P. 12| Dankbar, C. 8| Münstermann, L. 6| Leusder, M. 5| Vennenbernd, M. 4;   

Viertelergebnisse
13 : 6
14 : 10
11 : 5
9 : 2

Halbzeit-/Endergebnis
27 : 16
47 : 23

Ein riesen Dankeschön an alle, die uns diese Saison unterstützt haben: Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen! Vor allem unseren beiden Simons, die bei fast jedem Spiel dabei waren ♥️

𝗕𝗮𝘀𝗸𝗲𝘁𝗯𝗮𝗹𝗹𝗲𝗿𝗶𝗻𝗻𝗲𝗻 𝗱𝗲𝘀 𝗦𝗖𝗔 𝗢𝗰𝗵𝘁𝗿𝘂𝗽 𝗵𝗼𝗹𝗲𝗻 𝗕𝗲𝘇𝗶𝗿𝗸𝘀𝗹𝗶𝗴𝗮𝗺𝗲𝗶𝘀𝘁𝗲𝗿𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁
Ochtrup, 26. März 2024 – Mit einem deutlichen 47:23-Sieg gegen den zweitplatzierten SV Eintracht Erle krönten sich die Damen-Basketballerinnen des SCA Ochtrup am vergangenen Samstag nach einer spannenden Saison zur Bezirksligameisterin.
𝗗𝗼𝗺𝗶𝗻𝗮𝗻𝘁𝗲 𝗟𝗲𝗶𝘀𝘁𝘂𝗻𝗴 𝘃𝗼𝗻 𝗕𝗲𝗴𝗶𝗻𝗻 𝗮𝗻
Vor heimischem Publikum zeigten die Ochtruperinnen von Anfang an, wer das Spielfeld dominieren würde. Dank einer aggressiven Verteidigung ließen sie den Gästen nur magere sechs Punkte im ersten Viertel. Im Gegenzug spielten sie souverän auf und punkteten aus allen Positionen. Das Zwischenergebnis nach zehn Minuten: 13:6.
Erle kämpft sich zurück, Ochtrup behält die Kontrolle
Im zweiten Viertel steigerten die Gäste aus Erle ihre Leistung deutlich. Mit einem Dreier und einer aggressiveren Verteidigung setzten sie die Ochtruperinnen unter Druck. Doch die Gastgeberinnen zeigten prompt Reaktion. Starke Aktionen unter dem Korb von Paula Leusder und Luise Münstermann sowie erfolgreiche Korbwürfe von Christin Dankbar und Mareen Leusder sorgten für ein beruhigendes 27:16 zur Halbzeit.
𝗦𝘁𝗮𝗿𝗸𝗲 𝗗𝗲𝗳𝗲𝗻𝘀𝗶𝘃𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗡𝗮𝗱𝗶𝗻𝗲 𝗚𝗮𝘂𝗽𝗲𝗹 𝘀𝗶𝗰𝗵𝗲𝗿𝗻 𝗱𝗲𝗻 𝗦𝗶𝗲𝗴
Auch nach der Pause blieb die Partie spannend. Beide Teams kämpften verbissen um jeden Punkt. Dank einer starken Leistung von Nadine Gaupel, die in der Schlussphase sechs Punkte erzielte, und einer tollen Defensivleistung der gesamten Mannschaft bauten die Ochtruperinnen ihren Vorsprung weiter aus. Nach dem dritten Viertel stand es 38:21.
𝗢𝗰𝗵𝘁𝗿𝘂𝗽𝗲𝗿𝗶𝗻𝗻𝗲𝗻 𝗳𝗲𝗶𝗲𝗿𝗻 𝗠𝗲𝗶𝘀𝘁𝗲𝗿𝘁𝗶𝘁𝗲𝗹
Im letzten Abschnitt ließen die Gastgeberinnen nichts mehr anbrennen. Dank ihrer Dominanz unter dem Korb kamen sie weiterhin zu erfolgreichen Aktionen. Die Gäste aus Erle kämpften bis zum Schluss, konnten aber dank der starken Defensivleistung der Ochtruperinnen nur noch zwei weitere Punkte erzielen.
Mit dem Schlusspfiff stand es 47:23 für Ochtrup. Die Freude über den Sieg und den damit verbundenen Meistertitel war riesig.

𝗧𝗿𝗮𝗶𝗻𝗲𝗿 𝗢𝗲𝗶𝗻𝗰𝗸: "𝗦𝘁𝗼𝗹𝘇 𝗮𝘂𝗳 𝗱𝗶𝗲 𝗠𝗮𝗻𝗻𝘀𝗰𝗵𝗮𝗳𝘁"
Wir sind total glücklich und froh über das Ergebnis", sagte Trainer Oeinck nach dem Spiel. "Dank der tollen Unterstützung des Publikums und einer starken Mannschaftsleistung konnten wir heute deutlich gewinnen und uns die Tabellenführung und den Meistertitel in dieser Saison sichern. Ich bin unglaublich stolz auf die Mannschaft."
Feierlichkeiten im Restaurant Kos
Im Anschluss an die ersten Feierlichkeiten in der Halle ließen die Damen den Abend gemeinsam im Restaurant Kos auf der Kegelbahn ausklingen.

Gaupel, N. 12| Terkuhlen, P. 12| Dankbar, C. 8| Münstermann, L. 6| Leusder, M. 5| Vennenbernd, M. 4;

Viertelergebnisse
13 : 6
14 : 10
11 : 5
9 : 2

Halbzeit-/Endergebnis
27 : 16
47 : 23

Ein riesen Dankeschön an alle, die uns diese Saison unterstützt haben: Ohne euch wäre das nicht möglich gewesen! Vor allem unseren beiden Simons, die bei fast jedem Spiel dabei waren ♥️
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Ochtruper Basketballerinnen gegen Nordkirchen nicht zu stoppen

Die SCA Damen feierten am Sonntag einen souveränen 32:77-Sieg gegen den FC Nordkirchen. Mit einer starken Leistung in allen Vierteln dominierten die Arminen das Spiel und festigten ihren Tabellenplatz.
In den ersten Minuten des Spiels starteten die Gastgeber aus Nordkirchen besser ins Spiel. Die routinierten Gastgeber, die in den vergangenen Begegnungen immer ein schwieriger Gegner für die SCA Damen waren, spielten munter auf. Aus Ochtruper Sicht drohte ein weiteres zähes Spiel. Nach einigen Minuten zeigten dann auch die Gäste ihr Potenzial. Ab der dritten Minuten spielte Ochtrup konzentriert und selbstbewusst. Erfolgreiche Aktionen unterm Korb und aus der Distanz sorgten für zählbares. Zwischenstand am Ende des ersten Viertes 6 : 20.
Im zweiten Viertel verteidigten die Nordkirchenerinnen mit mehr Druck und erzwangen viele schlechte Würfe. Trotz einer schlechteren Trefferquote behielten die Ochtruperinnen ihren Kurs. In der Verteidigung verhinderten sie schlimmeres und entschieden auch das zweite Viertel für sich. Der Halbzeitstand 12 : 33.
In der Pause appelierte Trainer Oeinck noch einmal an die Mannschaft Fokus und die Konzentration aufrechtzuerhalten.
Mit viel Motivation und dem Willen nun eine Entscheidung herbeizuführen ging Ochtrup in den dritten Abschnitt. In diesen 10 Minuten gelang den SCA Damen fast aus jeder Aktion Punkte zu erzielen. In der Verteidigung erkämpften sie sich viele Bälle und sorgten so auf Gastgeberseite nur für eine geringe Punkteausbeute. Mit einem Zwischenstand 17 : 59 ging es in das vierte und letzte Viertel.
Im letzten Abschnitt ließ die Verteidigung der Ochtruperinnen etwas nach. Die Nordkirchenerinnen konnten ihre starken Spielerinnen unterm Korb besser ins Spiel bringen und punkten.
Die SCA Damen setzten im Angriff aber weiter Akzente und am Spielergebnis nichts mehr anbrennen. Für die Gastgeberinnen reichte es lediglich nur noch für ein wenig Ergebniskosmetik.
Heute hatten wir einen sehr guten Tag. Alle Spielerinnen haben gegen einen wirklich schwierigen Gegner sehr konzentriert und mit vollem Einsatz gewonnen, sagt Trainer Oeinck zufrieden. 
Die SCA Damen zeigten am Sonntag eine beeindruckende Leistung und feierten einen souveränen Sieg gegen den FC Nordkirchen. Mit dieser Leistung haben sie sich für das nächste Spiel gegen den TV Erle am Samstag, den 23.03. um 14 Uhr viel Selbstvertrauen geholt. Es handelt sich dabei um das Endspiel um den Meistertitel für die laufende Bezirksligasaison. Das Hinspiel haben die Ochtruperinnen nur knapp mit zwei Punkten verloren. Für die Verteidigung des ersten Tabellenplatzes ist daher ein Sieg Pflicht.

Wir freuen uns über viel Unterstützung am Samstag 💪🏻

Punkte: 
Gaupel, N. 20 | Dankbar, C. 13 | Leusder, M. 10 | Oelrich, K. 10 | Terkuhlen, P. 8 | Vennenbernd, M. 6 | Bautista-Dinkhoff, M. 5 | Höveler, A. 4 | Bröker, C. 2

Viertelergebnisse
6 : 20
6 : 13
5 : 26
15 : 19

Halbzeit-/Endergebnis
12 : 33
32 : 78

Ochtruper Basketballerinnen gegen Nordkirchen nicht zu stoppen

Die SCA Damen feierten am Sonntag einen souveränen 32:77-Sieg gegen den FC Nordkirchen. Mit einer starken Leistung in allen Vierteln dominierten die Arminen das Spiel und festigten ihren Tabellenplatz.
In den ersten Minuten des Spiels starteten die Gastgeber aus Nordkirchen besser ins Spiel. Die routinierten Gastgeber, die in den vergangenen Begegnungen immer ein schwieriger Gegner für die SCA Damen waren, spielten munter auf. Aus Ochtruper Sicht drohte ein weiteres zähes Spiel. Nach einigen Minuten zeigten dann auch die Gäste ihr Potenzial. Ab der dritten Minuten spielte Ochtrup konzentriert und selbstbewusst. Erfolgreiche Aktionen unterm Korb und aus der Distanz sorgten für zählbares. Zwischenstand am Ende des ersten Viertes 6 : 20.
Im zweiten Viertel verteidigten die Nordkirchenerinnen mit mehr Druck und erzwangen viele schlechte Würfe. Trotz einer schlechteren Trefferquote behielten die Ochtruperinnen ihren Kurs. In der Verteidigung verhinderten sie schlimmeres und entschieden auch das zweite Viertel für sich. Der Halbzeitstand 12 : 33.
In der Pause appelierte Trainer Oeinck noch einmal an die Mannschaft Fokus und die Konzentration aufrechtzuerhalten.
Mit viel Motivation und dem Willen nun eine Entscheidung herbeizuführen ging Ochtrup in den dritten Abschnitt. In diesen 10 Minuten gelang den SCA Damen fast aus jeder Aktion Punkte zu erzielen. In der Verteidigung erkämpften sie sich viele Bälle und sorgten so auf Gastgeberseite nur für eine geringe Punkteausbeute. Mit einem Zwischenstand 17 : 59 ging es in das vierte und letzte Viertel.
Im letzten Abschnitt ließ die Verteidigung der Ochtruperinnen etwas nach. Die Nordkirchenerinnen konnten ihre starken Spielerinnen unterm Korb besser ins Spiel bringen und punkten.
Die SCA Damen setzten im Angriff aber weiter Akzente und am Spielergebnis nichts mehr anbrennen. Für die Gastgeberinnen reichte es lediglich nur noch für ein wenig Ergebniskosmetik.
"Heute hatten wir einen sehr guten Tag. Alle Spielerinnen haben gegen einen wirklich schwierigen Gegner sehr konzentriert und mit vollem Einsatz gewonnen, sagt Trainer Oeinck zufrieden.
Die SCA Damen zeigten am Sonntag eine beeindruckende Leistung und feierten einen souveränen Sieg gegen den FC Nordkirchen. Mit dieser Leistung haben sie sich für das nächste Spiel gegen den TV Erle am Samstag, den 23.03. um 14 Uhr viel Selbstvertrauen geholt. Es handelt sich dabei um das Endspiel um den Meistertitel für die laufende Bezirksligasaison. Das Hinspiel haben die Ochtruperinnen nur knapp mit zwei Punkten verloren. Für die Verteidigung des ersten Tabellenplatzes ist daher ein Sieg Pflicht.

Wir freuen uns über viel Unterstützung am Samstag 💪🏻

Punkte:
Gaupel, N. 20 | Dankbar, C. 13 | Leusder, M. 10 | Oelrich, K. 10 | Terkuhlen, P. 8 | Vennenbernd, M. 6 | Bautista-Dinkhoff, M. 5 | Höveler, A. 4 | Bröker, C. 2

Viertelergebnisse
6 : 20
6 : 13
5 : 26
15 : 19

Halbzeit-/Endergebnis
12 : 33
32 : 78
... mehr anzeigenweniger anzeigen

*Game-Time* 

Am kommenden Samstag (16.03.) treten die Herren in unserer Halle um 16 Uhr gegen Steinfurt an. Kommt gerne vorbei und feuert uns an! 🥳

Sonntag (17.03.) sind unsere Damen auswärts zu Besuch bei den Damen des FC Nordkirchen. 

Wir freuen uns auf zwei spannende Spiele ⛹🏻‍♂️⛹🏼‍♀️🏀

Heimspiel Herren: 

🆚Steinfurt 
🏀 16:00 Uhr 
📍2-Fach-Halle, Ochtrup

Auswärtsspiel Damen: 

🆚 FC Nordkirchen 
🏀 16:00 Uhr 
📍Lüdinghausen

*Game-Time*

Am kommenden Samstag (16.03.) treten die Herren in unserer Halle um 16 Uhr gegen Steinfurt an. Kommt gerne vorbei und feuert uns an! 🥳

Sonntag (17.03.) sind unsere Damen auswärts zu Besuch bei den Damen des FC Nordkirchen.

Wir freuen uns auf zwei spannende Spiele ⛹🏻‍♂️⛹🏼‍♀️🏀

Heimspiel Herren:

🆚Steinfurt
🏀 16:00 Uhr
📍2-Fach-Halle, Ochtrup

Auswärtsspiel Damen:

🆚 FC Nordkirchen
🏀 16:00 Uhr
📍Lüdinghausen
... mehr anzeigenweniger anzeigen

Basketballerinnen behalten Nerven - Sieg trotz durchwachsenem Auftritt

Am Dienstagabend empfingen die Damen Basketballerinnen des SCA die Zweitvertretung der Damen des BSV Wulfen zum Heimspiel. Mit einem 52:38-Sieg sicherten sich die Ochtruperinnen zwei wichtige Punkte im Kampf um den Titel.
Das Spiel begann vielversprechend für das Team aus Ochtrup. Mit einer starken Leistung im ersten Viertel erspielten sie sich eine deutliche 16 Punkte Führung. Das Ergebnis am Ende des ersten Viertels 19:3. 
Doch im zweiten Viertel schlichen sich Fehler ins Spiel der Ochtruperinnen ein. Wulfen kam besser ins Spiel und verkürzte den Rückstand bis zur Halbzeit auf 27 : 15.
Nach der Pause zeigten die Ochtruperinnen zunächst wieder Biss und bauten den Vorsprung aus. Eigene Fehler und starke Gegner sorgten aber in der Folge für ein zähes Spiel auf Augenhöhe. Zwischenstand nach dem dritten Viertel 39 : 21.
Im letzten Viertel ging es aus Ochtruper Sicht zäh weiter. Viele Fehler sorgten für Ballverluste und im Gegenzug für einfache Punkte der Gäste. Insgesamt bewiesen die SCA-Damen jedoch Nervenstärke und setzten sich mit 52:38 durch. 
SCA-Trainer Thomas Oeinck war nach dem Spiel nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Der Sieg ist natürlich wichtig, aber die Leistung war nicht optimal. Wir haben zu viele Fehler gemacht und unsere Chancen nicht konsequent genutzt, so Oeinck.
Trotz des durchwachsenen Auftritts zeigten die SCA-Damen Moral und Kampfgeist. Mit zwei weiteren Punkten im Gepäck können sie nun optimistisch auf das nächste Spiel am kommenden Sonntag in Nordkirchen blicken.

Punkteverteilung:
Gaupel, N. 16 | Dankbar, C. 14 | Oelrich, K. 10 | Vennenbernd, M. 6 | Höveler, A. 2 | Meierlammers, S. 2 | Münstermann, L. 2

Außerdem bedanken wir uns nochmal bei @buderus_deutschland und der Firma Möller Sanitär- und Heizungstechnik GmbH für unsere Trikots 🐑💙

Basketballerinnen behalten Nerven - Sieg trotz durchwachsenem Auftritt

Am Dienstagabend empfingen die Damen Basketballerinnen des SCA die Zweitvertretung der Damen des BSV Wulfen zum Heimspiel. Mit einem 52:38-Sieg sicherten sich die Ochtruperinnen zwei wichtige Punkte im Kampf um den Titel.
Das Spiel begann vielversprechend für das Team aus Ochtrup. Mit einer starken Leistung im ersten Viertel erspielten sie sich eine deutliche 16 Punkte Führung. Das Ergebnis am Ende des ersten Viertels 19:3.
Doch im zweiten Viertel schlichen sich Fehler ins Spiel der Ochtruperinnen ein. Wulfen kam besser ins Spiel und verkürzte den Rückstand bis zur Halbzeit auf 27 : 15.
Nach der Pause zeigten die Ochtruperinnen zunächst wieder Biss und bauten den Vorsprung aus. Eigene Fehler und starke Gegner sorgten aber in der Folge für ein zähes Spiel auf Augenhöhe. Zwischenstand nach dem dritten Viertel 39 : 21.
Im letzten Viertel ging es aus Ochtruper Sicht zäh weiter. Viele Fehler sorgten für Ballverluste und im Gegenzug für einfache Punkte der Gäste. Insgesamt bewiesen die SCA-Damen jedoch Nervenstärke und setzten sich mit 52:38 durch.
SCA-Trainer Thomas Oeinck war nach dem Spiel nicht ganz zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. "Der Sieg ist natürlich wichtig, aber die Leistung war nicht optimal. Wir haben zu viele Fehler gemacht und unsere Chancen nicht konsequent genutzt", so Oeinck.
Trotz des durchwachsenen Auftritts zeigten die SCA-Damen Moral und Kampfgeist. Mit zwei weiteren Punkten im Gepäck können sie nun optimistisch auf das nächste Spiel am kommenden Sonntag in Nordkirchen blicken.

Punkteverteilung:
Gaupel, N. 16 | Dankbar, C. 14 | Oelrich, K. 10 | Vennenbernd, M. 6 | Höveler, A. 2 | Meierlammers, S. 2 | Münstermann, L. 2

Außerdem bedanken wir uns nochmal bei @buderus_deutschland und der Firma Möller Sanitär- und Heizungstechnik GmbH für unsere Trikots 🐑💙
... mehr anzeigenweniger anzeigen